Schriftgröße:
normal gross extragross
Farbkontrast:
hell dunkel

Merlin - Medienressourcen für Lernen in Niedersachsen

 

Ergebnisse 1 bis 20 von 45

  • Geschützer Download 

    Wozu erneuerbare Energien?

    Hauptmedium Hauptmedium und alle Einzelmedien darstellen InfoVorschau

    Eine Filmsequenz (Lnge: 1:10 min) stellt die erneuerbaren Energien, die immer wieder auf natrlichem Wege neu entstehen, den fossilen Energietrgern Steinkohle, Braunkohle, Erdl, Erdgas), deren Vorrte auf der Erde begrenzt sind, kurz gegenber.

    • mehr
      HauptmediumFilm
  • Geschützer Download 

    Energiequelle Sonne - gestern - heute - morgen

    Hauptmedium Hauptmedium und alle Einzelmedien darstellen InfoVorschau

    Der Film bietet eine Einfhrung in das Thema Energie. Ausgehend von der menschlichen Wahrnehmung fhrt er zur kosmischen Urquelle, zum gigantischen Fusionskraftwerk ber unseren Kpfen: zur Sonne. Dabei wird verdeutlicht, wie die Energie durch Strahlung auf die Erde gelangt und hier von Pflanzen, Tieren und Menschen unterschiedlich genutzt wird. Der physikalische Teil entwirrt die Begriffe Arbeit, Leistung und Wirkungsgrad. Der Film zeigt, welche Wandlungsverluste auf dem Weg von der Primrenergie zur Nutzenergie auftreten; natrlich mit der Klarstellung, dass Energie physikalisch weder erzeugt noch verloren gehen kann. Thematisiert wird die kologische, konomische und soziale Nachhaltigkeit.Zusatzmaterial: Sprechertexte; Arbeitsmaterialien; Bildungsstandard; Lehrplne; Mediendidaktik; Links und Hinweise.

    • mehr
      Hauptmedium
  • Geschützer Download 

    Nachhaltigkeit

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Dieses Objekt ist ein Einzelobjekt und gehört zum Medium:
    Energiequelle Sonne - gestern - heute - morgen

      Länge: 00:47 Min.Größe: 7 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Ausblick

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Dieses Objekt ist ein Einzelobjekt und gehört zum Medium:
    Erneuerbare Energien - Windenergie

      Länge: 01:12 Min.Größe: 11 MBFilm
  • Geschützer Download 

    So funktioniert eine Windkraftanlage

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    So funktioniert eine Windkraftanlage (Filmsequenz und Animation/ Lnge: 3:00 min): Windrder ? einzeln oder in sogenannten Windparks ? setzen die Bewegungsenergie des Windes in elektrische Energie um. Eine Animation visualisiert diesen Vorgang. Darber hinaus zeigen Aufnahmen von der Montage eines Windrades, welche Dimensionen Windkraftanlagen inzwischen angenommen haben.

    • mehr
      Länge: 02:53 Min.Größe: 25 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Wie entsteht der Wind?

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Wie entsteht der Wind (Filmsequenz und Animation/ Lnge: 2:40 min): Wind ist bewegte Luft. Luftdruckunterschiede in der Atmosphre bewirken Ausgleichsbewegungen. So geraten die Luftmassen in Bewegung. Aus Gebieten mit hohem Luftdruck strmt die Luft dorthin, wo der Luftdruck niedriger ist. Darber hinaus werden die Phnomene Seewind und Landwind sowie ihr Auftreten am Tag bzw. in der Nacht mittels einer anschaulichen Animation erklrt.

    • mehr
      Länge: 02:38 Min.Größe: 22 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Standorte fr Windkraftanlagen

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Standorte fr Windkraftanlagen (Filmsequenz/Lnge: 1:00 min): Geeignete Standorte fr Windkraftanlagen liegen dort, wo der Wind stark und bestndig weht, vor allem im Flachland und in Kstennhe, wo wenig Zeibungsverlust entsteht. Der Errichtung einer Windenergieanlage bzw. eines Windkraftparks liegt heute oft eine ausfhrliche Standortdiskussion zugrunde. Der Widerstand gegen eine zunehmende ?Verspargelung? der Landschaft wchst. Anwohner fhlen sich beeintrchtigt und durch den Lrm der Windkraftanlagen gestrt.

    • mehr
      Länge: 00:55 Min.Größe: 8 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Effizienzsteigerung

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Effizienzsteigerung (Filmsequenz/Lnge: 1:00 min): Um die Produktivitt von Windkraftanlagen zu erhhen, verfolgt man zwei Anstze: Zum einen werden veraltete Windrder durch neue, leistungsstrkere Anlagen ersetzt (?Repowering?). Zum anderen weicht man aufs Meer aus. Dort weht der Wind bestndig und die Reibung an Unebenheiten ist geringer als auf dem Land. Doch der Bau dieser Anlagen stellt extreme technische Herausforderungen dar. Um die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie mglich zu halten, muss ein bestimmter Abstand zur Kste eingehaltenwerden.

    • mehr
      Länge: 01:01 Min.Größe: 9 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Zur Geschichte

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Zur Geschichte (Filmsequenz/Lnge: 2:20 min): Windkraft wird schon seit jeher als Energiequelle vom Menschen genutzt. Es fing mit dem Schiffssegel an, das schon vor mehr als 5000 Jahren eingesetzt wurde. Ab dem 11. Jahrhundert etwa breiteten sich die Windmhlen in Europa aus. Sie wurden vor allem zum Mahlen von Getreide eingesetzt. An der niederlndischen Kste dienten die ?Holland-Mhlen? als Wasserschpfer zur Entwsserung der Polder. Mit der Erfindung des Generators konnte die Windenergie in Strom umgesetzt werden.

    • mehr
      Länge: 02:20 Min.Größe: 20 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Wozu erneuerbare Energien?

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Dieses Objekt ist ein Einzelobjekt und gehört zum Medium:
    Erneuerbare Energien - Geothermie

      Länge: 01:21 Min.Größe: 12 MBFilm
  • Geschützer Download 

    So funktioniert die Wrmepumpe

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Eine Animation erlutert anschaulich die Funktion einer Wrmepumpe.

      Länge: 01:47 Min.Größe: 13 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Fernwrme

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Fernwrme (Filmsequenz/Lnge: 0:50 min): In Heizwerken wird die Energie des Thermalwassers ber einen Wrmeaustauscher in das Fernwrmenetz eingespeist.

      Länge: 00:49 Min.Größe: 7 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Hydrothermale Energiegewinnung

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Hydrothermale Energiegewinnung (Animation): Werden natrliche Thermalwasservorrte durch Bohrungen angezapft, dann spricht man von ?Hydrothermaler Energiegewinnung?. Um die Thermalwsser zu nutzen, muss oft zwischen 1000 bis 5000 Metern tief gebohrt werden.

    • mehr
      Länge: 01:05 Min.Größe: 10 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Verbreitung der Nutzung

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Verbreitung der Nutzung: Eine Filmsequenz (Lnge: 1:20 min) geht auf die Nutzung der Geothermie an Standorten in Deutschland und weltweit und auf die zunehmende Bedeutung der geothermischen Energiegewinnung ein.

    • mehr
      Länge: 01:14 Min.Größe: 8 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Oberflchennahe Geothermie

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Oberflchennahe Geothermie (Filmsequenz/Lnge: 2:10 min): Prinzipiell kann jedermann sein Haus mit Erdwrme versorgen. Dafr reichen schon die Temperaturen in geringen Tiefen. ber Sonden wird die Wrme an die Erdoberflche gefrdert und an die Wrmepumpe im Haus angeschlossen.

    • mehr
      Länge: 02:05 Min.Größe: 17 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Wrme aus der Tiefe - Tiefengeothermie

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Wrme aus der Tiefe ? Tiefengeothermie (Filmsequenz/Lnge: 1:20 min): Erdwrme kann auch aus weitaus greren Tiefen gewonnen werden. Dort liegen die Temperaturen deutlich hher, allerdings sind so tiefe Bohrungen aufwndig und teuer.

    • mehr
      Länge: 01:18 Min.Größe: 11 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Was ist Geothermie?

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Was ist Geothermie: Der Begriff ?Geothermie?, der aus dem Griechischen stammt, wird in einer Filmsequenz (Lnge: 2:10 min) erlutert. Es wird erklrt, wo die Erdwrme herkommt und dass die Temperaturen von der Erdoberflche zum Erdinneren hin stetig steigen. Diese Temperaturzunahme Temperaturzunahme (?Geothermischer Gradient?) hngt allerdings von den rtlichen geologischen Bedingungen ab.

    • mehr
      Länge: 02:08 Min.Größe: 16 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Stromerzeugung und das ORC-Verfahren

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Stromerzeugung und das ORC-Verfahren (Filmsequenz/Lnge: 2:10 min): Wenn das Thermalwasser hei genug ist (ca. 120 C), kann es auch zur Erzeugung von Strom genutzt werden. In einer Pilotanlage in Braunau-Simbach, an der deutschsterreichischen Grenze, wird das innovative Organic-Rankine-Cycle-Verfahren (ORC-Verfahren) angewandt, das auch mit niedrigen Temperaturen arbeitet.

    • mehr
      Länge: 01:52 Min.Größe: 16 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Hot-Dry-Rock-Verfahren

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Hot-Dry-Rock-Verfahren (Animation): Ist tief unter der Erde zwar Wrme, aber kein Thermalwasser vorhanden, so pumpt man von oben Wasser in die Wrme fhrende Schicht. Dort heizt es sich auf und wird als Heiwasser wieder an die Oberflche gefhrt. Dieses Verfahren wird ?Hot-Dry-Rock-Verfahren (HDR)? genannt.

    • mehr
      Länge: 00:19 Min.Größe: 2 MBFilm
  • Geschützer Download 

    Von der frhen Erdwrmenutzung bis zum ersten Kraftwerk

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Von der frhen Erdwrmenutzung bis zum ersten Kraftwerk (Filmsequenz/Lnge: 1:10 min): Schon Kelten, Gallier, Germanen und Rmer haben die Erdwrme genutzt. Die erste industrielle Nutzung gelang dem Franzosen Larderel im Jahr 1827 in der Toskana. Hier entstand 1913 das erste Geothermiekraftwerk, in dem erstmals aus Erdwrme Strom erzeugt wurde. Dem Pionier zu Ehren wurde der Ort Larderello genannt.

    • mehr
      Länge: 01:09 Min.Größe: 10 MBFilm
 

Ergebnisse 1 bis 20 von 45

Legende

Geschützter Download Geschützter Download
Download Download
Hauptmedium Hauptmedium
Hauptmedium und alle Einzelmedien darstellen Hauptmedium und alle Einzelmedien darstellen
Material Material
Info / Vorschau Datenblatt / Vorschau
KreislizenzKreislizenz, nicht für alle LK verfügbar
This page was created in 1.6227431297302 seconds