Schriftgröße:
normal gross extragross
Farbkontrast:
hell dunkel

Merlin - Medienressourcen für Lernen in Niedersachsen

 

Ergebnisse 1 bis 11 von 11

 
  • Geschützer Download 

    Kurzfilme Ethik - Teddy; Der Weg; Opas Engel; Die Blume; Die Knigin der Farben

    Hauptmedium Hauptmedium und alle Einzelmedien darstellen InfoVorschau

    SESAM-Themenbank. Mediennummer: 4658504.

      Hauptmedium
  • Geschützer Download 

    Farben verstehen - Grundlagen und Anwendung der Farbenlehre

    Hauptmedium Hauptmedium und alle Einzelmedien darstellen InfoVorschau

    Viele von dem Menschen aufgenommene Informationen sind visueller Natur. Der Film gibt eine Einfhrung in Farbenlehre und schlgt einen Bogen von naturwissenschaftlichen und wahrnehmungstheoretischen Grundlagen bis zu unterschiedlichen Modellen der Farbenlehre.Zusatzmaterial: Infobltter; Arbeitsbltter; Fotogalerie; Begleitmaterial auf Englisch.

    • mehr
      Hauptmedium
  • Geschützer Download 

    Willi will's wissen - Wie macht der Knstler Kunst? - Farben, Pinsel, Rahmen

    Mediendownload Hauptmedium InfoVorschau

    Dieses Objekt ist ein Einzelobjekt und gehört zum Medium:
    Willi will's wissen - Wie macht der Knstler Kunst?

      Größe: 23 MBFilm
  •  

    Farbe - Symbol und Wirkung: Farben deuten

    Mediendownload InfoVorschau

    Farbtne lsen Gefhle aus, geben uns Hinweise (z.B. im Straenverkehr), beeinflussen, verdecken oder heben hervor. Sie knnen Symbole, Zeichen oder Unterscheidungsmerkmale sein und sind ein wichtiges Mittel der auersprachlichen Kommunikation. Kulturelle, politische, traditionelle und kreative uerungen werden durch sie mglich und deutlich. Der Film stellt am Beispiel der Farben Schwarz, Rot und Blau Situationen vor, in denen der Mensch Farbe in der hier beschriebenen Weise bewusst oder unbewusst anwendet. Es wird gezeigt, wie diese Farben wirken und welche Reaktionen sie hervorrufen.

    • mehr
     
  •  

    Farbe - Pigmente und Farbstoffe: Farben herstellen

    Mediendownload InfoVorschau

    Gezeigt wird der Unterschied zwischen Pigment- oder Krperfarben und Farbstoffen an folgenden Beispielen: Gewinnung und Anwendung des mineralischen Pigments des Lapislazuli, Gewinnung und Anwendung von Farbstoffen aus Pflanzen (Frben von Wolle). Geschichtlicher Abriss ber die Entstehung der Anilinfarben.

    • mehr
     
  •  

    Von Traumhusern und Mrchenschlssern - Was macht ein Architekt?

    Mediendownload InfoVorschau

    Die Aufgabe eines Architekten ist es zu bauen, wovon andere trumen: von Traumhusern und Mrchenschlssern. Aber wie arbeitet ein Architekt eigentlich? Wann bestimmt die Form die Funktion und wann ist es umgekehrt? Solchen und weiteren Fragen geht Sarah auf den Grund. Die Moderatorin fhrt in diesem Film durch die Vielfalt der Farben, Formen und Funktionen in der Architektur.

    • mehr
     
  •  

    Farbe - Licht und Sehen: Farben wahrnehmen

    Mediendownload InfoVorschau

    Voraussetzung fr das Wahrnehmen von Farbe ist Licht und seine elektromagnetischen Wellen, die das sogenannte Spektrum bilden. Wir "sehen" Farbtne mit den Augen, dennoch entsteht der Farbeindruck erst im Gehirn. Wie Farbempfindungen zustande kommen und wie sich verschiedene Wissenschaften diesem Phnomen nhern, beschreibt Film 1. Am Beispiel verschiedener Alltagssituationen wird der Zusammenhang von Licht und Farbe deutlich. Reflexion, Absorption, additive und subtraktive Farbmischung sowie Aspekte der Farbenlehre von Harald Kppers werden vorgestellt.

    • mehr
     
  •  

    Farbe - Gebude und Landschaft: Farben anwenden

    Mediendownload InfoVorschau

    Die Einfhrung des Werkstoffs Beton brachte nicht nur technische, sondern auch Probleme der Farbgebung mit sich. Architekten konzentrierten sich hufig vorrangig auf die Form und vernachlssigten die Farbgestaltung. Die Tugend der alten Baumeister, Gebude und Landschaft miteinander zu vereinen, der Respekt vor der Natur und ihrer Farbigkeit verringerte sich auf ein Minimum. Friedrich Ernst von Garnier und sein Team versuchen, diesem zeitgenssischen Missstand entgegenzuwirken. Zwischen gebauter und natrlicher Umwelt soll wieder Harmonie herrschen. Wie die Farbdesigner entwerfen und Fassaden, Lrmschutzwlle sowie unterschiedlichste Gebude farblich verantwortungsvoll gestalten, beschreibt dieser Film.

    • mehr
     
  •  

    Ach so!: fragen - forschen - verstehen - Knnen Bilder sprechen?

    Mediendownload InfoVorschau

    Adan trifft auf den Graffiti-Knstler Loomit, der gemeinsam mit zwei Kindern legal an einem riesigen Weltraummotiv arbeitet. Adan erfhrt, was Graffiti ist, und dass Wandmalerei die lteste Malerei ist. Loomit erklrt Adan, dass zur Entstehung von Bildern aber auch Fantasie ntig ist. Denn der Knstler erzhlt mit seinem Bild etwas. Vor der Entwicklung der Schrift, erzhlten sich die Menschen in Bildern, was sie gesehen und erlebt haben. Im ersten Beitrag erfhrt Adan, dass es in der Malerei verschiedene technische Mglichkeiten gibt, sich auszudrcken. Im zweiten Beitrag wird das Gemlde" Das Mrchen vom Aschenbrdel" von Moritz von Schwind vorgestellt. Es erzhlt in lauter Einzelbildern - wie in einem Comic - ein ganzes Mrchen. Der dritte Filmbeitrag lsst Adan und den Zuschauer einen Blick in das Atelier des Regensburger Malers Richard Vogl werfen.

    • mehr
     
  •  

    Experimentierkarten Farbe

    Material InfoVorschau

    Experimentieranleitung:Einfache Experimente zum Thema Licht und Farbe. Ausdruckbar fr die Schler, zur eigenstndigen Durchfhrung geeignet. Es werden Experimente zu Farben vorgeschlagen, z. B. Bau eines Farbkreisels oder Erzeugen eines knstlichen Sonnenuntergangs.Hinweise und Ideen:Die Experimente knnen von den Schlern mit einfachen Mitteln nachgemacht werden. Zur Vorbereitung die Experimentierkarten ausdrucken und auf Pappe kleben. Zustzlich kann man diese noch mit durchsichtiger Folie bekleben oder laminieren.

    • mehr
      interaktives Material
  •  

    Subtraktive Farbmischung

    Material InfoVorschau

    Schemagrafik und Text:Durch das Filtern von weiem Licht mit Filtern in den Farben Gelb, Purpur und Blaugrn entstehen u. a. die Mischfarben Rot, Blau, Grn und Schwarz. Das Prinzip ist Ausfiltern von Farben aus dem weien Licht, deshalb heit das Verfahren Subtraktive Farbmischung. Die Grundfarben der Filter sind Gelb (Yellow), Blaugrn (Cyan) und Purpur (Magenta). Yellow filtert z. B. die Gegenfarbe Blau aus dem weien Licht heraus und reflektiert Grn und Rot. An einer Stelle, wo nun der Cyanfilter ber dem Yellowfilter liegt, wird nun auch noch Rot herausgefiltert, Grn bleibt brig. Liegen alle drei Filter bereinander, wird Rot, Grn und Blau subtrahiert, es entsteht Schwarz. Hinweise und Ideen:Subtraktive Farbmischung wendet man beim Arbeiten mit Farbsubstanzen an und ist daher jedem aus dem Kunstunterricht bekannt, beispielsweise beim Malen mit Wasserfarben. Von grerer Bedeutung ist jedoch der Farbdruck, alle Farbbilder in Zeitungen, Zeitschriften, Bchern und Plakaten beruhen auf subtraktiver Farbmischung. Tipp: Offsetdruckbild unter Lupe anschauen!

    • mehr
     
 

Ergebnisse 1 bis 11 von 11

 

Legende

Geschützter Download Geschützter Download
Download Download
Hauptmedium Hauptmedium
Hauptmedium und alle Einzelmedien darstellen Hauptmedium und alle Einzelmedien darstellen
Material Material
Info / Vorschau Datenblatt / Vorschau
KreislizenzKreislizenz, nicht für alle LK verfügbar
This page was created in 1.1736328601837 seconds